Bayerischer Gemeindetag<br>Kommunal GmbH Bayerischer Gemeindetag
Kommunal GmbH

Grundstücksanschlüsse, Leitungsrechte, Sondervereinbarungen
– Die schwierigsten Fragen der Wasserver- und Abwasserentsorgung

Informationen

Beginn: 08.02.2022 09:30 Uhr
Ende: 08.02.2022 16:30 Uhr
Anmeldefrist: 01.02.2022
Ort: Novotel Nürnberg am Messezentrum, Münchener Str. 340, 90471 Nürnberg
Seminarnummer: MA 2220
Referent(en): Dr. Juliane Thimet, Direktorin (BayGT)
Teilnahmegebühr: 215 € für Mitglieder des Bayer. Gemeindetags
250 € für Nicht-Mitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Seminarunterlagen sowie das Mittagessen,
zwei Kaffeepausen und Getränke während des Seminars.
Teilnehmerzahl (maximal): 25
Status:
Frei

Seminarbeschreibung

Dieses Seminar will anhand von Praxisbeispielen aus der Wasserver- und Abwasserentsorgung Antworten auf knifflige Alltagsfragen geben. Dazu werden sich in der Schwierigkeit steigernde Beispielfälle zu Grundstücksanschlüssen, Leitungsrechten und Sondervereinbarungen vorgestellt.

Das Seminar will in die Lage versetzen, bei den vielfältigen Konstellationen in der Praxis die richtigen „Schubladen“ anzulegen, um selbst zu nachvollziehbaren Lösungen gelangen zu können.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an die Führungskräfte und Verwaltungsmitarbeiter bei den Städten, Gemeinden und Zweckverbänden, sowie an Aufsichtsbehörden, Satzungsbüros und Rechtsanwälte.

 

Seminarinhalte:

1. Grundstücksanschlüsse

  • Widmung
  • Anschluss- und Benutzungsrecht
  • Anschluss- und Benutzungszwang
  • Erst- und Zweitanschlüsse
  • verzweigte Hausanschlüsse
  • Kostenerstattung bzw. Gebührenfinanzierung
  • Wasserzähler

2. Leitungsrechte

  • Herstellung von neuen Leitungen
  • Verlegung von bestehenden Leitungen
  • Beseitigungsansprüche gegen öffentliche Leitungen
  • Duldungspflichten
  • Grunddienstbarkeiten
  • Aktuelles aus der Rechtsprechung

3. Sondervereinbarungen

  • zum erstmaligen Anschluss eines Grundstücks
  • über die Versorgung von Einzelabnehmern
  • außerhalb des Gemeindegebiets
  • über zusätzlichen Grundstücksanschluss
  • bei Druckentwässerung
  • bei überproportionaler Inanspruchnahme der öffentlichen Einrichtung
  • mit Gewerbebetrieben
Zurück zur Liste