Der Weg zum rechtmäßigen Bebauungsplan - Modul 2: Materielle Grundlagen der Bauleitplanung

Informationen zum Seminar:

Seminarnummer: MA 2109 (Mitarbeiter)
Termin: 28.03.2019, 09:30 Uhr - 16:30 Uhr
Seminargebühr: 215 € für Mitglieder des Bayer. Gemeindetags
250 € für Nicht-Mitglieder
Seminarort: Fuchsbräu Hotel, Hauptstr. 23, 92339 Beilngries
Referent(en): Mattias Simon (BayGT), Dr. Gerhard Spieß (Rechtsanwalt)
Teilnehmerzahl: 50
Belegung:
Frei

Seminarbeschreibung:

Mit jeder Änderung des BauGB und der BauNVO wird das Bebauungsplanverfahren komplexer – von zusätzlichen Anforderungen des Europarechts ganz zu schweigen. 
 
Aus diesem Grund haben wir die Tagesseminare zum Thema Bauleitplanung, die wir im Rahmen der Kommunalwerkstatt des Bayerischen Gemeindetags anbieten, so aufeinander abgestimmt, dass sie ein aufbauendes Modulkonzept ergeben. Jedes Seminar arbeitet hierbei – wie bisher – ein Schwerpunktthema der Bauleitplanung ab und kann selbstverständlich als einzelnes Seminar besucht werden. Wer sich jedoch den vollständigen Themenkreis der Bauleitplanung zusammenhängend erarbeiten will, hat nunmehr zugleich die Möglichkeit und Planungssicherheit, sich mit einem über drei „Semester“ laufenden und abgestimmten Seminarzyklus ganzheitlich auf „Praktiker-Flughöhe“ zu bringen. Hierfür wird zukünftig halbjährlich je eines der folgenden Seminar in eben nachfolgender Reihenfolge angeboten:
 
Tagesseminar (Modul 1): Das Bebauungsplanverfahren 
 
Hier werden wir das gesamte Verfahren zur Aufstellung eines Bebauungsplans behandeln, vom Aufstellungsbeschluss bis zur Bekanntmachung. Besondere Verfahren (einfacher Bebauungsplan, Bebauungsplan der Innenentwicklung § 13 b BauGB und auch der vorhabenbezogene Bebauungsplan) werden ebenfalls dargestellt. 
 
Tagesseminar (Modul 2): Materielle Grundlagen der Bauleitplanung
 
Themen wie

  • die städtebauliche Rechtfertigung,
  • die Anpassung an Ziele der Raumordnung und Landesplanung und das unerschöpfliche Thema
  • der Abwägung (Immissionsschutz, Eigentum, Planungsentschädigung, Hochwasser etc.) sowie die
  • Anforderungen an die Begründung der Bauleitpläne bestimmen dieses Modul.

Einer der Schwerpunkte des Seminars wird sein, welche Technik und Taktik man im Rahmen der Abwägung anwendet.

 

Ergänzend wird das Thema behandelt, inwieweit über städtebauliche Verträge eine Sicherung der bauleitplanerischen Ziele erreicht werden kann. 

Tagesseminar (Modul 3): Festsetzungen im Bebauungsplan 
 
Die Festsetzungstechnik von BauGB und BauNVO soll hier im Vordergrund stehen: Art und Maß der baulichen Nutzung mit ihren Möglichkeiten der Feinsteuerung, die Gebiete der BauNVO und der gesamte Festsetzungskatalog des § 9 BauGB werden in diesem Seminar durchgearbeitet.  
 
Termine: (Modul 2) (materielle) Grundlagen der Bauleitplanung: März 2019. (Modul 3) Die Festsetzungen im Bebauungsplan: September 2019. (Modul 1) Das Bebauungsplanverfahren: März 2020
 
Wie bisher ist jedes Seminar einzeln zu buchen. Das Konzept soll lediglich Planungssicherheit für Ihre Fortbildung geben.