Friedhof im Wandel – Aktuelle Herausforderungen meistern

Informationen zum Seminar:

Seminarnummer: MA 2217 (Mitarbeiter)
Termin: 26.11.2019, 09:30 - 16:30 Uhr
Seminargebühr: 215 € für Mitglieder des Bayer. Gemeindetags
250 € für Nicht-Mitglieder
Seminarort: Congress Hotel Mercure, Münchener Str. 283, 90471 Nürnberg
Referent(en): Claudia Drescher, Referatsdirektorin (BayGT); Dipl.-Ing. Heinrich Kettler (Cemterra GmbH)
Teilnehmerzahl: max. 50
Belegung:
Frei

Seminarbeschreibung:

Der Friedhof spiegelt das sich rasant verändernde Wertesystem der Menschen wider. Während es früher selbstverständlich war, zu pflegende Erdgrabstätten als Reihen- und Wahlgrab vorzuhalten und mit jahrzehntelangen Nutzungsrechten zu vergeben, finden heute zunehmend Urnenbestattungen statt. Statt pflegeintensiven Erdgräbern als Ort des Gedenkens verlangen die Angehörigen möglichst pflegefreie Urnen- und immer weniger Erdgräber. Der BayVGH hat zwischenzeitlich sogar eine Ruhefrist für Urnengräber von zwei Jahren als rechtskonform bestätigt. Für das Friedhofswesen bedeutet das verstärkt eine Abkehr von konventionellen Erdbestattungen mit langfristiger Verpflichtung der Nutzungsberechtigten hin zu Urnenbeisetzungen mit kurzen Ruhe- und Nutzungszeiten.
Dabei geht der Trend zu naturnahen Bestattungen wie Baumbestattungen, aber auch andere pflegefreie Bestattungskonzepte wie Urnengemeinschaftsgräber erfreuen sich zunehmender Nachfrage. Der traditionelle Friedhof steht heute im Wettbewerb. Verbunden damit sind rechtliche Fragen zu Satzung und z.B. Umbettung ebenso wie Lösungsansätze in der Praxis zum Umgang mit sog. Überhangflächen.

Das Seminar vertieft schwerpunktmäßig den Wandel in der Bestattungskultur. Es gibt Anregungen dazu, den eigenen Friedhof auch für die Zukunft attraktiv planerisch zu gestalten und richtet sich damit an die Verantwortlichen vor Ort. Neben der Vermittlung der Seminarinhalte bleibt Raum für die fachliche Diskussion mit und unter den Teilnehmern.

Seminarinhalt:

• Satzungsfragen (Trägerschaft, Bestattungsanspruch, gewerblichen Tätigkeiten auf dem
  Friedhof, Ruhefristen, Nutzungsrechte, Gestaltungsvorschriften, alternative
  Bestattungsformen usw.)
• Kooperation mit Privaten
• Übernahme kirchlicher Friedhöfe
• Neue Ansätze bei der Friedhofsgestaltung (neue, bedarfsgerechte und pflegefreie
  Grabarten)
• Friedhofsentwicklungsplanung/Friedhofssanierungsplanung/Trauerhallen
• Friedhofsüberhangflächen
• Friedhöfe im Wettbewerb

Referenten:

Frau Claudia Drescher ist seit 2006 im Bayerischen Gemeindetag zuständig für das Friedhofs- und Bestattungsrecht. Seit 2011 führt sie das von Herrn Dr. Heinrich Klingshirn begründete Werk „Friedhofs- und Bestattungsrecht in Bayern“ zusammen mit Frau Dr. Juliane Thimet fort.

Herr Heinrich Kettler (Dipl.-Ing., FH) ist seit 1998 im Friedhofswesen als Architekt und Fachplaner für Friedhöfe bundesweit tätig. Aus seiner umfassenden Planungspraxis für kommunale und kirchliche Friedhöfe zeigt er anhand von Friedhofsprojekten viele ausgeführten Lösungen.